564 Die RSS Dragon auf
ihrem Weg durchs Sonsyst

Maindec

Darstellung des Hauptdecks der RSS Dragon

Das Oberdeck der RSS Dragon in Aufsicht

 

<-- Das Oberdeck der RSS Dragon in Aufsicht.

Der Plan ist wie folgt zu verstehen:
No.1 ist der Empfangsbereich des Oberdecks, zu dem sich der Bug-Umlift (No.a) öffnet. Hinter dem Umlift befindet sich noch der Steigschacht (No.16), der im Oberdeck nur von der angrenzenden Mannschaftskabine aus zugänglich ist. Bei der Vergrößerung von Schleuse und Umlift '20 wurde die Bugpartie neu gestaltet.
Der Empfangsbereich setzt sich nach achtern in einen Korridor fort, von dem steuerbord und backbord zunächst Mannschaftskabinen (No.2) abgehen, backbord schließlich die Brücke (No.3) und der beim Umbau des Schiffes ebenfalls neu gestaltete Waschraum (No.7), sowie die Hiseqkabine (No.8). Vor dem Steuerungsbereich des Maschinenraums am Bug des Schiffes (No.10a) schließt eine weitere Mannschaftskabine (No.2) die Reihe der vom Korridor nach backbord gehenden Türen ab.
Steuerbord folgen auf die Mannschaftskabinen (No.2) der nur von der Kombüse (No.5) zugängliche Küchenvorratsraum (No.4) mit dem Skralfa (No.c), im Anschluß daran die Messe (No.6), die Funkkabine (No.9) und eine abschließende Mannschaftskabine (No.2).
Der zweite Umlift achtern (No.b) verbindet die in Ober- und Unterdeck befindlichen Teile des Maschinenraums (No.10) miteinander. Den Abschluß des Schiffes am Heck bildet die Schubkammer (No.d).

Schiffspläne freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der
RSN-Zentrale Terra, Abteilung Systrav


© Bettina Lege 2006 / 2014, eMail schreiben,
letzte Änderung am 23.04.2006.