Legeweb Vorhalle Atrium Leuvenhook Impressum etc Alexandria Oikos Die Alte Welt mobile Version 

Aufsätze und Wissenschaft Beziehungskisten Kurzprosa, Drabbles, Gedichte Perspektiven, Essays, Rezensionen Phantastik Science Fiction

Bibliothek

nach unten

 

Aufsätze und Wissenschaft Aufsätze und Wissenschaft

Inhaltsangabe der Magisterarbeit von
Bettina Lege

v Link zur Rohfassung der Magisterarbeit (.pdf zu .html, 229 KB) unten. v

TU Berlin
Fachbereich 01
Institut Geschichtswissenschaft
Alte Geschichte
Prüfer: Prof. Dr. W. Dahlheim
abgegeben am 06.04.1992

Zur Geschichte der Demokratie der Athener:
Der Widerstand gegen die Demokratie
in der Sicht der Antiken Autoren

Magisterarbeit

von Bettina Gellermann (verh. Lege)

Inhaltsangabe

Inhaltsangabe2
Einleitung4
I. Demokratiekritik in der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts5
  1. Die pseudoxenophontische Schrift "Vom Staat der Athener"5
    A. Forschungsprobleme5
    B. Kritik an der Demokratie7
      a. Polemik gegen demos und Demokratie8
        α. Der demos ist schlecht8
        β. Volksherrschaft ist kakonomie9
      b. Kritik an der inneren Organisation11
        α. Der demos in den Institutionen11
          Selbstverschuldete Überlastung13
        β. Schädigung der politischen Gegner16
      c. Kritik an der Seemachtspolitik Athens18
        α. Mißstände in Athen18
        β. Ausbeutung und Erniedrigung der Bundesgenossen21
    C. Oligarchen und Oligarchie24
      a. Charakterisierung in der Athenaion Politeia24
      b. Schaffung der eunomie in Athen26
          Droht der athenischen Demokratie Gefahr?27
  2. Staatstheorien als Quellen zur Demokratiekritik29
    A. Die Verfassungsdebatte bei Herodot30
      a. Argumente gegen die Demokratie30
      b. Darstellung der Oligarchie32
    B. Der Verfassungsdialog in Euripides' Hiketiden33
      a. Der Volksverführer als Übel der Demokratie34
      b. Demokratische oder antidemokratische Demokratiekritik?35
        α. Zwei Arten von Demagogen35
        β. Das Bild vom demos37
  3. Ergebnis39
II. Der Umsturz der athenischen Demokratie41
  1. Angriffe auf die Demokratie im 5. Jahrhundert41
          Der Verfassungsumsturz von 40442
  2. Die gewählte Oligarchie von 41143
    A. Die Entscheidung der ekklesia44
      a. Die Gesandtschaft zu Alkibiades45
        α. Die Vorgeschichte45
          Die Wahl der proboulen45
        β. Kontaktaufnahme durch Alkibiades47
      b. Die Wahl der syngrapheis50
      c. Die Annahme der oligarchischen Anträge53
        α.Die ekklesia von Kolonos53
        β. Die Veränderung der Demokratie54
        γ. Die Vierhundert57
    B. Ergebnis61
Bibliographie63
  Abkürzungsverzeichnis63
  Antike Autoren63
  Fragment- und Inschriftensammlungen64
  Moderne Autoren64

 

In Magisterarbeit 'Alte Geschichte' ist eine Zählmarke der VG-Wort eingebaut, um die Zugriffe auf diesen Text zu zählen und damit die Höhe der mir unter Umständen ausgezahlten Vergütung zu bestimmen.
Der Aufruf der Zählmarke wird auf einem externen Server vermerkt und damit gezählt, außerdem wird auf Ihrem Rechner ein Session-Cookie hinterlegt, um mehrere Ihrer Zugriffe nicht mehrfach zu zählen. Genaueres dazu hier unter Datenschutz - Zugriffszählung und Cookies.

Wenn Sie nicht wollen, daß Ihr Aufruf der Seite gezählt wird, kehren Sie jetzt bitte um.
Wenn Sie meine Geschichte lesen wollen, würde ich mich freuen, wenn Sie weder das Laden von Grafiken noch die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, wenn Sie Magisterarbeit 'Alte Geschichte' aufrufen.

           

Wenn JavaScript nicht aktiviert ist, bitte die 'Zurück'-Funktion Ihres Browsers nutzen - oder Zählmarken erlauben klicken.

nach oben

zur mobilen Version

© Bettina Lege (Kontakt) 2004 / 2024, weitere Urheberrechte im Detail,
zuletzt geändert am 05.04.2021.