Schriftscrolle Galeria Leuvenhook Impressum etc Alexandria Oikos Laboratorium 

Spielen

nach unten

Rollenspiel und Tabletop sind ebenfalls Freizeitaktivitäten, die nunmehr zu kurz kommen. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal meine Imperialen Truppen unter Führung Ihrer kurfürstlichen Durchlaucht Elisabeth von und zu Nuln in die Schlacht geführt habe, nur daß es damals noch 'Warhammer' war, und nicht 'Age of Sigmar'.
Das letzte Mal in einer langen Rollenspiel-Kampagne habe ich wohl 2001 oder 2002 gespielt. Damals war ich als Baronessina Camilla E. Montefiore einem möglicherweise magischen Geheimnis auf der Spur, in der von Klaus 'Eskar' Eisenack für Demiurgon geschaffenen Kampagne 'Die Darwinistenloge' - auch bekannt als 'Bad Muskau'. Wer sich für diese mysteriöse 20er-Jahre Parallelwelt interessiert empfehle ich die Seiten meiner damaligen Mitspielerin Heike Grotlüschen.
Kreativ als Rollenspielabenteuerentwickler war ich bisher nur einmal tätig. Das mehrfach mit dem System Demiurgon gespielte Abenteuer Alexandros Theos ist auf seiner eigenen Webseite allerdings bisher noch nicht vollständig dokumentiert.

Seit Anfang 2009 fröhne ich jedoch auch gelegentlich dem MMORPG 'World of Warcraft'.

Von März 2006 bis September 2020 habe ich zunächst weniger und zunehmend mehr im Spielwarenladen meines geliebten Gatten als helfende Familienangehörige mitgearbeitet. Nun ist der Laden leider zu.

Logo anspielbar, Copyright Karsten Lege

anspielbar war ein im März 2006 eröffnetes und nach 14,5 Jahren im September 2020 geschlossenes, inhabergeführtes und unabhängiges Spielwarengeschäft im Oldenburger Stadtsüden.
Ausführliche Beratung und die Erfüllung von Kundenwünschen waren meinem Schatz immer wichtig, doch er engagierte sich auch für Familien und familien- oder kinderbezogene Einrichtungen in unserem Stadtteil Kreyenbrück sowie in den Kreyenbrück unmittelbar umgebenden Stadtteilen Oldenburgs. Keine KiTa oder Grundschule aus dem Stadtsüden wurde bei Fragen nach Preisen für eine Tombola abgewiesen - und alle, die während des Schließungsprozesses auf unsere Anfrage nach Interesse an Geschenken aus unserem Restbestand geantwortet hatten oder uns von sich aus ansprachen, wurden auch beschenkt.

Gegen den Trend der Zeit hatte Karsten das Programm bewußt analog gestaltet. Nur bei einigen Experimentierkästen und größeren Lego-Technik-Bausätzen stieß man auf elektronische Elemente. Nicht nur bei Spielzeug für Kleinkinder legte er dabei Wert auf hochwertige und schadstofffreie Produkte. Er bot nichts an, was er nicht auch einem unserer eigenen drei Kindern gegeben hätte.
Und die Interessen unserer Söhne schlugen sich natürlich auch im Programm des Geschäftes nieder, etwa in sorgfältig verarbeiteten Verkleidungsartikeln und vor allem Holzwaffen aller Art, die natürlich das ganze Jahr hindurch zum Programm gehörten.
Darüber hinaus bot er auch eine große Auswahl von Gesellschaftsspielen für alle Altersgruppen an, bei den Spielen für Ältere mit einem hohen Anteil an herausfordernden Strategiespielen. Und auch im sonstigen Programm wurden seine eigenen Interessen deutlich, so konnte man bei den vorrätigen Lego-Bausätzen und bei den Miniaturenspielen leicht erkennen, daß er Star Wars Fan ist.

Obwohl mein Schatz schon Magic: The Gathering spielte, als ich ihn kennenlernte, gehörten die Sammelkarten erstaunlicherweise nicht von Beginn an zum Ladenkonzept, wurden aber durch die zahlreichen Nachfragen schon vor der Eröffnung natürlich noch integriert, so daß dann doch von Anfang an Pokemon, Magic, Yu-Gi-Oh! und Duel Master zum Programm gehörten.
Im Laufe des Gründungsjahres veranstaltete Karsten dann wegen der großen Nachfrage die ersten inoffiziellen Yu-Gi-Oh!- und Magic-Turniere.

2007 wurde er offizieller Turnierveranstalter für Yu-Gi-Oh!-Turniere (noch unter Upper Deck, später waren die Ansprechpartner Amigo und zuletzt Jokmok), seit 2016 unter dem Namen Official Tournament Store (OTS). Durch die große Nachfrage war sein Yu-Gi-Oh!-Turnierbetrieb die meiste Zeit im höchst möglichen OTS-Rang Diamond Level.
2007 kamen offizielle Turniere des World of Warcraft Trading Card Games dazu, das Spiel, das mich zum Sammelkartenspieler gemacht hat - ebenfalls zunächst unter Upper Deck, ab 2010 unter Cryptozoic, bis 2013 das Spiel leider eingestellt wurde.
2011 wurde Karsten auf Nachfrage der damaligen Spielercommunity, die durch Schließung des Spielmann, bis dahin WPN-Store in der Oldenburger Innenstadt, 'heimatlos' wurden, offizieller Turnierveranstalter für Magic: The Gathering-Turniere als Wizards Play Network (WPN)-Store. Auch hier schaffte er es durch die große Nachfrage zeitweilig, das höchstmögliche advanced+ Level zu erreichen.

Über die Jahre entwickelte sich dieser Zweig von anspielbar damit zu einem überregional bekannten und besuchten Turnierladen, der zunehmend auch Qualifikationsturniere ausrichten konnte.
Im September 2013 konnte Karsten durch eine glückliche Fügung den benachbarten Laden dazumieten, die Räume wurden durch einen Durchgang verbunden und damit konnten ab sofort auch die größeren Turniere im Warmen - und nicht in der im Winter zugigen Passage - durchgeführt werden.
2016 waren wir beide erfahrene Sammelkarten-Turnierveranstalter - bei den größeren Turnieren wurden zwar Judges beschäftigt, aber trotzdem brauchte der Turnier- und Ladenbetrieb zu den Hochzeiten mindestens zwei Leute - die mit nahezu allen potentiell auftretenden Problemen fertig wurden. Aber normalerweise gab es wenig Problematisches sondern eigentlich immer eine gute Stimmung unter den Spielern. Und auch die Datenschutz-Grundverordnung, die seit Mai 2018 umgesetzt werden mußte, haben wir so gut gemeistert.

Doch leider mußten wir uns Mitte 2020 wegen der zunehmenden persönlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen schweren Herzens dazu entschließen, Karstens - nein eigentlich inzwischen unseren - Laden zu schließen. Er wird uns sehr fehlen - vor allem wegen der vielen netten Begegnungen mit Kunden und Spielern.
Daß das Gefühl des Verlustes anscheinend auch gegenseitig war durften wir durch die vielen guten Wünsche der Leute, die uns in den letzten Wochen und Tagen des Ladens dort besuchten, erfahren, viele kamen sogar mit Abschiedsgeschenken aller Art.

Wir werden Euch nicht vergessen - so wenig wie wir anspielbar vergessen werden. Und wir sind nicht aus der Welt.

nach oben

© Blizzard Entertainment: Screenshots der Charakter-Logins des Spiels 'World of Warcraft' (ca.2010),
© Karsten Lege: Logo des Spielwareneinzelhandelsgeschäftes 'anspielbar' (2006)
© Karl-Werner Lege: Hintergrundgrafik (2004),
© Bettina Lege (Kontakt) 2004 / 2021,
zuletzt geändert am 27.09.2020.