Legeweb Schriftscrolle Atrium Leuvenhook Impressum etc Alexandria Bettinas Oikos Laboratorium mobile Version 

Spielen

nach unten

 

Tabletop und Pen&Paper

Rollenspiel und Tabletop sind Freizeitaktivitäten, die zu kurz kommen - schon seit ein paar Jahren. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal meine Imperialen Truppen unter Führung Ihrer kurfürstlichen Durchlaucht Elisabeth von und zu Nuln in die Schlacht geführt habe, nur daß es damals noch 'Warhammer' war, nicht 'Age of Sigmar'.
Zeitweilig unterhielten mein Schatz und ich eine 'Nuln'-Webseite mit einem sehr aktiven Forum, auf der wir unsere Umbauten und die Bemalungen unserer Armeen präsentierten - und die Armeen der Forenbesucher, die das wünschten. Tatsächlich fand ich das Bemalen der Miniaturen immer sehr anstrengend, w√§hrend mein Schatz zur Entspannung die Minis bemalte - und noch bemalt, wenn er Zeit und Lust hat. Ich habe lieber Bases gestaltet und gebastelt.
Da sich bei der Bemalung von Minaturen in den letzten zwanzig Jahren viel getan hat, werden unsere Schöpfungen inzwischen wohl weniger hermachen, aber irgendwann wird hier vielleicht auch mal das eine oder andere Bild dazu hochgeladen werden.

Kreativ als Rollenspielabenteuerentwickler war ich bisher nur einmal: das mehrfach mit dem System Demiurgon gespielte Kurzabenteuer Alexandros Theos ist auf seiner eigenen Webseite allerdings bisher noch nicht vollständig dokumentiert und daher noch nicht wirklich nachspielbar. Auch das soll noch kommen, zumindest bis zur Komplettierung, so dass man ein Abenteuerpaket herunterladen kann.
Das letzte Mal eine Rollenspiel-Kampagne gespielt habe ich wohl 2001 oder 2002. Damals war ich als Baronessina Camilla E. Montefiore einem möglicherweise magischen Geheimnis auf der Spur, in der von Klaus 'Eskar' Eisenack für Demiurgon geschaffenen Kampagne 'Die Darwinistenloge' - auch bekannt als 'Bad Muskau'. Wer sich für diese mysteriöse 20er-Jahre Parallelwelt interessiert empfehle ich die Demiurgon-Wiki, leider ist die Webseite meiner damaligen Mitspielerin Heike Grotlüschen, die umfangreiche Materialien zu unserem Abenteuer zusammengetragen hatte, nicht mehr online.

Da die nächste Generation hier im Haus inzwischen fleißig dabei ist, D&D zu spielen und von ihren Plänen und Abenteuern erzählt, juckt es mich aber doch in den Fingern, bald mal wieder die Würfel zu rollen...

nach oben

zur mobilen Version

© Karl-Werner Lege: Seitenlogo-Grafik (2004), weitere Urheberrechte im Detail,
© Bettina Lege (Kontakt) 2004 / 2024,
zuletzt geändert am 27.09.2020.